1 In Deutschland

Touritour und Wellnesstrip Frankfurt: unser Kurztrip ins Vital Hotel

Auf der Suche nach einem Angebot für einen Kurztrip irgendwo von Bonn mit dem Auto erreichbar, bin ich schnell auf das Angebot vom Vital Hotel für einen Wellnesstrip Frankfurt gestoßen. Nur 208€ für 2 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel, Frühstücksbuffet, kostenlose Nutzung der direkt angrenzenden Bade-Freizeit-Saunawelt Rhein-Main-Therme sowie des Vita-Spa Fitnessclubs, da wurde nicht lange überlegt und sofort gebucht. Wo? Über das Portal: „PepXpress“ ! Jeder, der im Tourismus tätig ist, hat die Möglichkeit auf die Angebote zuzugreifen. Diese reichen von Musicaltickets über Hotels bis hin zur drei Wöchigen Rundreise auf Bali.

Nach einer entspannten 1,5 stündigen Autofahrt von Bonn sind wir gegen Nachmittag angekommen, zur großen Überraschung hatte PepXpress neben dem Frühstück auch das Abendessen beim Hotel eingebucht … da haben wir doch nicht nein gesagt 😉 Unser Doppelzimmer war sehr modern und gemütlich, es wurde nur kurz Koffer abgelegt, ab in die Bademäntel, auf in die Saunawelt – Auszeit vom Alltag.

reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-vital hotel

Die Rhein-Main-Therme

Im Innenbereich gibt es neben einigen Whirlpools, einem Ruhebereich, einer Dampfsauna, eine 75°C, 85°C und 95°C Sauna. Im Saunagarten kannst Du nach einer Runde Schwitzen in der Erdsauna oder im Blockhaus an der frischen Luft auf der Liegewiese entspannen, ein bisschen im Pool oder Whirlpool plantschen oder ein kühles Getränk auf der Sonnenterrasse genießen. Jede Stunde gibt es einen Aufguss in einer der Saunen. Kiefer, Fichte, Zitrone, Menthol, Papaya, Mango, Grapefruit, Kräuter … für jeden Geschmack etwas dabei. Zudem werden Salzpeelings oder Gesichtsmasken angeboten.

Ist es draußen ungemütlich kannst Du es Dir mit deinem Buch und einem warmen Kakao an der großen Feuerstelle gemütlich machen und dem knistern des Holzes zuhören. Wenn der kleine Hunger kommt, bietet das Sauna-Bistro täglich wechselnden saisonalen Gerichte an. Wir hatten ja unsere unerwartete Halbpension im Hotel und dort deswegen nichts gegessen, sah aber lecker aus 😉 Bei uns gab es im Restaurant des Vital Hotels ein Buffet, wo man sich definitiv mehr als satt essen konnte. Das Restaurant des Hotels ist sehr modern eingerichtet, es gab einen Live-Koch und wir hatten einen tollen Ausblick auf den Taunus.reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-vital hotel Nach der leckeren Stärkung ging es zurück in die Sauna, denn jeden ersten und dritten Samstag ist „Mitternachtssauna“, wir konnten also bis 2 Uhr morgens schwitzen.

Mein Tages-Highlight des Wellnesstrip Frankfurt: unser bereits in die Jahre gekommener Saunaboy mit rosanem Hello Kitty Handtuch um die Hüften geschwungen, blauem Irokesenschnitt der für uns den Zitrone-Kiefer-Techno-Aufguss gemacht hat. Und das war nicht nur ein bisschen Techno sondern volle Kanne, mal was anderes 😀

Gut geschlafen?

In dem super gemütlichen Boxspringbett auf jeden Fall. Nach dem ausgiebigen Frühstück haben wir es uns erstmal im Saunagarten gemütlich gemacht (kleiner Buchtipp am Rande: Fitzek: Das Paket – sehr zu empfehlen).reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-vital hotel-frühstücksbuffetreiseblog-wellnestrip-frankfurt-kurztrip-städtetrip-vital hotel-frühstück

Wer mich kennt weiß, dass ich leider wie man so schön sagt „Hummeln im Hintern“ habe und irgendwann ein bisschen Aktion brauche. Also haben wir nachmittags den Vita-Spa Fitnessclub mal ausgecheckt. Am Wochenende finden dort nachmittags leider keine Kurse statt, aber in dem umfangreich ausgestatteten Gerätepark von TecnoGym und den zahlreichen Cardiogeräten findest Du genug Möglichkeiten, um Dich ein bisschen auszupowern. So ein bisschen Fernsehgucken beim Schwitzen ist schon was Feines!

Anschließend haben wir noch ein paar Bahnen im Sportbecken gezogen und mit gutem Gewissen ging es ab an den Kamin, einen leckeren Fruchtsaft schlürfen.  Abends gab es heute ein 3-Gänge-Menü, wieder super lecker. Heute war die Sauna bis 22.45 Uhr geöffnet, danach haben wir zum Abschluss unseres Wellnesstrip Frankfurt einen Absacker in der Panoramabar des Vital Hotel Frankfurt getrunken. Diese Bar dreht sich innerhalb einer Stunde um 360°C, also genießt Du Deinen Cocktail mit perfektem Blick auf die Skyline Frankfurts und den Taunus. Außerdem gibt es eine 100 m² großen Außenterrasse.

Auf in die City, ein bisschen Touritour muss sein!

Von 8-9 Uhr ist der Schwimmbereich nur für die Hotelgäste geöffnet, das haben wir schön ausgenutzt. Nach so ein bisschen Morgensport schmeckt das Frühstück doch gleich noch besser! Gut gestärkt ging es nach dem Auschecken zunächst Richtung Goetheturm, welchen wir nach einer halben Stunde Autofahrt erreicht hatten.

reiseblog-wellnestrip-frankfurt-kurztrip-städtetrip-sightseeing-goetheturm

Der Holzturm wurde 1931 anlässlich des 100. Todestages Goethes eingeweiht. 196 Treppenstufen bringen Dich auf den Turm, von dem Du einen tollen Blick auf die Skyline der Mainmetropole hast.reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-sightseeing-goetheturm

In der Innenstadt Frankfurts angekommen (Parkhaus 2€ pro angefangene Stunde), war ich gespannt, für mich war Frankfurt immer nur Finanz- und Messestadt. Dementsprechend angenehm überrascht war ich, denn inmitten der Hochhäuser gibt es zahlreiche gemütliche Gasthöfe und Du läufst immer wieder an historischen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Unser erster Stopp war die Kleinmarkthalle, die zum Schlendern und für den ein oder anderen Snack einlädt.reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-sightseeing-kleinmarkthalle

Von dort ist es nur ein Katzensprung zum Römer, dem Rathaus. Nicht nur das Gebäude, sondern auch der Vorplatz, der von zahlreichen Fachwerkhäusern umrahmt wird, sind sehr schön. Und warum heißt das Rathaus Römer? Für den Namen gibt es verschiedenen Erklärungen, eine besagt, dass der Kaufmann, der dort lebte, bis das Gebäude in städtischen Besitz kam, hauptsächlich mit Italien bzw. Rom Geschäfte machte.reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-sightseeing-römer

Das beeindruckteste war für mich die prunkvolle Fassade des ehemaligen Opernhauses. Nachdem das Gebäude im Zweiten Weltkrieg zerstört worden ist, dauerte es bis die „schönsten Ruine Deutschlands“ erst 1981 wiedereröffnet wurde. Heut zu Tage werden dort weltweit erfolgreiche Musicals und Showproduktionen aufgeführt und es finden jährlich rauschende Bälle und internationale Kongresse statt.reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-opernhaus

Ein Besuch der Frankfurter Börse darf natürlich nicht fehlen, vor dem prachtvollen Gebäude stehen die bronzenen Symbolfiguren der Börsianer: Bulle und Bär, die für das Auf und Ab im Geld- und Wertpapierhandel stehen.

Ausklingen lassen haben wir die Touritour unseres Wellnesstrip Frankfurt bei einer Portion Kartoffeln mit „grüner Sauce“ und einem Gläschen Ebbelwin (Apfelwein). Und dann ging es auch schon auf die Autobahn zurück nach Bonn…

Fazit unseres Touri- und Wellnesstrip Frankfurt.

Eine perfekte Mischung aus tollem Hotel, Wellness, Entspannen, Sauna, gutem Essen, bisschen Sport und Tourismus:  Es hätte nicht besser sei können.reiseblog-wellnesstrip frankfurt-kurztrip-städtetrip-sightseeing-skyline-eiserner steg-

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Swenja
    27. September 2017 at 18:19

    Das sieht wirklich sehr nach Entspannung aus! Schön, dass du es geniessen konntest 🙂
    Ich liebe Frankfurt ja sowieso total, schade nur dass es so weit entfernt liegt von der Schweiz 🙁

    Liebste Grüsse
    Swenja
    http://www.overtheview.ch

  • Leave a Reply

    *