1 In Food/ Herzhaftes

Süßkartoffel Quiche mit Spinatfüllung – glutenfrei!

Lust auf was Neues? Zwar kann man bei Quiches ziemlich kreativ sein was die Füllung angeht, aber der Boden schmeckt dann doch immer irgendwie gleich… Wie wärs denn mal mit Süßkartoffeln als Boden? Ist glutenfrei, super einfach, geht schnell und schmeckt ausgezeichnet! Du kannst das Gericht perfekt vorbeiten und falls was überleibt auch super einfrieren. Passt auch super zu der kalten Jahreszeit, wo man einfach Lust auf etwas Warmes hat. Ich verrate Dir wie die Süßkartoffel Quiche geht!

Ich bin ein absoluter Süßkartoffelfan! Ob ganz simpel in der Mikrowelle zubereitet mit etwas Kräuterquark, als Puffer, als Pommes aus dem Ofen oder in einem leckere Curry mit Gemüse, Kokosmilch und Hähnchen oder im Muffin… sie ist sehr vielfältig einsetzbar. Warum dann nicht auch als Quicheboden?

Welche Zutaten brauchst du für die Süßkartoffel Quiche?

2 Süßkartoffeln

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Packung Baby Spinat

4 Eier

200ml saure Sahne

200g Fetakäse

Salz, Pfeffer

Etwas Muskatnuss

Olivenöl

Und so geht’s….

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen und ganz dünn schneiden oder reiben. Die Quicheform einfetten und die kompletten Süßkartoffelscheiben darin verteilen. Stell die Form nun für 10 Minuten in den Ofen.

In der Zeit würfelst du Zwiebel und Knoblauch und anschließend in der Pfanne mit etwas Olivenöl anschwitzen.  Den Spinat hinzugeben und kurz mitbraten. Eier, Sahne, Salz, Pfeffer und Muskatnuss mischen und den Spinat unterheben. Die Form aus dem Ofen nehmen und die Spinat-Eier-Masse darin verteilen. Den Fetakäse darüber zerbröseln

und für weitere 20-25 Minuten in den Ofen schieben.  FERTIG!

Hab Mut zum Experimentieren!

Falls Du es etwas fettarmer möchtest kannst du anstatt der Sahne z.B. einfach Cremefine von Rama verwenden. Bist du kein Fetakäse-Fan kannst du den natürlich auch durch Ziegenkäse, Gouda oder Mozzarella ersetzen. Auch zu der Füllung kannst du z.B. getrocknete Tomaten, Möhren, Paprika oder was dir gerade so in die Finger kommt bzw. was der Kühlschrank so her gibt 😉

Dazu passt ein frischer Salat mit gerösteten Kernen und ein Kräuterquark 😉 Lass es Dir schmecken!

Hast Du noch Experimentier-Vorschläge?

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Suse
    28. November 2017 at 22:10

    Hallo, ich bin gerade über blickgewinkelt hier bei Dir gelandet.
    Schön hast Du es hier und das Rezept muß ich mir merken, das klingt nach schnell und lecker!
    Liebe Grüße
    Suse

  • Leave a Reply

    *