0 In Asien/ Thailand/ Travel

Koh Yao Yai Tipps – das ursprüngliche Thailand erleben

Verlassene Strände, Palmen, unberührte Natur, authentisches Essen – das alles findest Du auf der thailändischen Insel Koh Yao Yai. Auf der Suche nach einer kleinen Insel, die noch nicht komplett vom Tourismus eingenommen wurde, bin ich auf die Koh Yao Inseln gestoßen (das bedeutet so viel wie “lange Inseln”).  Koh Yao Yai ist die größere der beiden Yao Inseln, welche in der Adamensee zwischen Phuket und Krabi liegen. Die kleine Schwester Koh Yao Noi liegt nur ein paar Meter entfernt. Es gibt keine Einkaufszentren, keine großen Fast Food Restaurants und auch kein ausschweifendes Nachtleben wie in Phuket. Anreise, Unterkunft, Aktivitäten: In meinen Koh Yao Yai Tipps verrate ich dir alles, was du für deinen Aufenthalt wissen solltest 😉

Koh Yao Yai Tipps – Anreise

Die meisten Unterkünfte bieten an, die Anreise zu organisieren, aber das geht auch ganz einfach selber. Das ist wirklich kein Hexenwerk und bis zu 50% günstiger – #sparfuchsalarm! Die Insel ist nur mit der Fähre zu erreichen, diese legen von Phuket oder Krabi ab.

  1. Vom Flughafen Phuket kostet ein Taxi ca. 15-17€ zum Bang Rong Pier. Hier fährt alle 30 Minuten das Speedboot zum Klong Hia Pier ab. Auf der Insel angekommen warten einige Pickups, die dich für 250-300 Bath. (ca.7,50€/2pax) zu deiner Unterkunft bringen.
  2. Vom Laem Hin Pier (Nördliches Phuket) zum Laem Yai Pier.
  3. Chiawanich Pier (Phuket Town) zum Laem Yai Pier oder Loh Jak Pier. Dort werden neben Autos auch Mopeds von transportiert. Die Fahrzeit mit der Autofähre beträgt gut 1 Stunde.
  4. Von Krabi/Phang Na/Kho Phi Phi  auf die Koh Yao Inseln.

Koh Yao Yai Tipps – Unterkunft

Wir haben uns entschieden ein bisschen mehr Geld auszugeben und uns eine Villa im Koh Yao Yai Village Resort gemietet. Das Resort ist ein Traum. Beeindruckender kann ein Blick vom Infinity Pool nicht sein. Während des Frühstücks kann man das Rauschen des Meeres hören und den Blick auf die zahlreichen Kalksteinfelsen der Phang Na Bucht genießen. Es gibt einen kleinen Fitnessraum und sogar eine Bibliothek. Das Resort ist super weitläufig, zum Relaxen auf jeden Fall perfekt. Aber auch das Thwinson Resort stand bei uns in der nähren Auswahl, dort bekommt man schon für 30€ ein schönes Bungalow.

kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand

Koh Yao Yai Tipps – Essen

Unser Highlight war definitiv das Baan Rim Nam Restaurant, welches direkt am Klong Hia Pier liegt. Wir haben es durch Zufall auf unsere kleinen Rollertour entdeckt und waren begeistert. Frischer könnte der Fisch nicht sein. Mit ganz viel Liebe angerichtetes Essen, tolle Fruchtshakes und netter Service mit gutem Englisch. Von der Terrasse hat man einen traumhaften Blick auf die Phang Na Bucht, das glasklare Wasser und die Fischerboote.

kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand

Aber auch in Jing Kong Restaurant haben wir sehr lecker gegessen und zum Nachtisch gab’s Wassermelone aufs Haus. Im Chill Chill @Pai haben wir auf Grund der Nähe zu unserem Hotel auch Kaffee, Shakes und Dinner gegessen und es war ebenfalls lecker und die Bedienung super lieb.

Das Chada Kafe ist sehr modern eingerichtet, man hat eine traumhafte Aussicht auf die Phang Na Bucht und es gibt leckere kühle Drinks.

Aufgepasst: Viele Restaurants sind „Dry Restaurants“, dort gibt es also keinen Alkohol. Das hängt damit zusammen, dass von den etwa 6000 Einwohner auf der Insel die Mehrheit Muslime sind. Aber keine Sorge, in den meisten Resorts ist es kein Problem ein Bier oder Cocktail zu bestellen;)

kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand

Koh Yao Yai Tipps – mit dem Roller die Insel erkunden

Einen Roller kannst du dir überall auf der Insel für 200-300 Bath ( 5-7.50€) pro Tag mieten. Es gibt nur eine Tankstelle relativ im Süden der Insel, aber die meisten kleinen Supermärkte verkaufen Benzin. Aufgepasst, es herrscht Linksverkehr! Am ersten Tag haben wir den Süden der Insel erkundet. Da waren wir allerdings etwas enttäuscht von den Stränden. Der Loh Pared Beach war sehr vermüllt und überhaupt nicht einladend. Der nicht weit entfernte Strand am Glow Elixir (Ao Muong Beach) ist dagegen sehr sauber, aber nicht sonderlich spektakulär. Gerne hätten wir uns den Sonnenuntergang dort angeschaut, allerdings war es an dem Tag zu bewölkt und wir wollten nicht im Dunkeln noch nach Hause düsen. Soll aber sehr schön sein 😉

Am zweiten Tag ging’s Richtung Norden und wir haben endlich das gefunden, wonach wir gesucht haben: einen verlassenen, weißen Sandstrand mit Kokosnusspalmen und keiner Menschenseele: der Lua Ham Haad Beach. Auf einer langen Sandbank kannst du weit ins Meer hineinlaufen, die Insel Koh Yao Noi scheint zum greifen nah. Mit dem Roller erreichst du den Strand ohne Probleme, bis die Sandbank beginnt. Da konnte auch der Palmenstrand in Hoi An nicht mithalten 😉kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand

Neben der traumhaften Landschaft gibt es auf der Insel zahlreiche Viewpoints, die auch alle sehr gut ausgeschildert sind. Man hat eine traumhafte Aussicht auf die Phang Na Bucht und die Landschaft der Insel. Die Insel ist wirklich nicht sehr gross, an einem Tag kann man sie mit dem Roller easy komplett erkunden.

kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand

Koh Yao Yai Tipps – Ausflug in die Phang Na Bucht

Diese gehört zum Unesco Weltkulturerbe und beeindruckt mit ihren Kalksteinfelsen.

Als ich vor 4 Jahren mit einer anderen Freundin in Thailand war, haben wir zwei Tage  in Ao Nang verbracht und von dort einen Boots-Ausflug in die traumhaften Nationalpark gemacht. Chicken Island (Ko Kai), Poda Island, Hong Island,

Railay Beach, Schnorcheln & Sonne genießen. Ist eine tolle Möglichkeit, wenn man Lust hat etwas zu unternehmen.

 

Fazit: Auf jeden Fall ein super Stop für alle, die keine Lust auf das touristische Phuket haben. Bezüglich der Länge des Aufenthaltes kommt es drauf an, was du suchts. Wir waren 3 Nächte dort und das war perfekt. 

 

Kennst Du noch unberührte Inseln in Thailand? Immer her mit den Tipps 😉

kohyaoyai-thailand-thailand tipps-koh yao yai-phuket-reiseblog thailand

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*