0 In Asien/ Travel/ Vietnam

Meine Da Nang Tipps & der traumhafte Aufenthalt im HAIAN Beach Resort&Spa

Für viele ist Da Nang (während der Kolonisierung durch Frankreich auch Tourane genannt) nur eine typische Stadt der Durchreise, die wenigsten verbringen eine längere Zeit vor Ort. Hotels, Resorts, Hochhäuser, viel Verkehr, außergewöhnliche Brücken … Die viertgrößte Stadt Vietnams ist ganz anders, als die vietnamesischen Städte, die wir vorher besucht hatten. Sie kann nicht mit dem Charme von Hoi An , dem faszinierenden Königspalast in Hue oder den spektakulären Reisfeldern in Sapa mithalten. Wir haben uns entschieden, der Stadt eine Chance zu geben. Ich verrate Dir nun in meinen Da Nang Tipps, was es alles zu erleben gibt. Und vielleicht kann ich Dich ja doch überzeugen, ein oder zwei Nächte dort zu verbringen 😉

[Enthält Werbung] Neben der Tatsache, dass Da Nang wirtschaftlicher Mittelpunkt von Zentralvietnam ist und somit eine Stadt voller Energie und mit viel Verkehr, gibt es hier wunderschön lange Strände und eine reizvolle Landschaft. Keine Stadt ändert sich so schnell, wie Da Nag: vor 10 Jahren noch war die Stadt eine einzige Baustelle, aber heutzutage hat sie viel zu bieten.

Da Nang: Die Anreise

Die Anreise nach Da Nang ist super einfach. Der Flughafen liegt sehr zentral und wird von vielen Airlines angeflogen. Von der alten Kaiserstadt Hue kannst Du mit dem Zug fahren, die Strecke ist sehr schön. Auch mit dem Motorrad oder Roller kommt man von Hue innerhalb eines Tages entspannt nach Da Nang und zwar entlang des berühmten Hai Van Passes. Von dort hat man eine traumhafte Aussicht auf die Da Nang Bucht und die Marmorberge. Das idyllische Küstenstädtchen Hoi An ist nur eine halbstündige Autofahrt entfernt. Wir sind diese Strecke mit einem privaten Transfer für ca. 10 Euro gefahren. Es gibt aber auch einen öffentlichen Bus, der ca. 1 Euro kostet und mehrmals täglich fährt.

Unterkunft in Da Nang

Besonders bei Koreanern ist die Stadt beliebt, denn die Flüge von Korea sind günstig und hier gibt es zahlreiche Luxusresorts für vergleichsweise wenig Geld. Für uns waren es die letzten beiden Nächte unserer fast 4-wöchigen Reise. Wir wollten zwar auch die Gegend erkunden, aber hauptsächlich entspannen. Wir haben zwei Nächte im HAIAN Beach Resort & Spa verbracht und wir hätten es nicht besser antreffen können. Das erst vor Kurzem eröffnete 5-Sterne Hotel liegt direkt am wunderschönen My Khe Beach, einem weißen Bilderbuch-Sandstrand, der sich auf rund 20km erstreckt.

Wir hatten ein wunderschönes, helles Zimmer im 15. Stock mit Meerblick. Morgens konnten wir vom Bett aus zuschauen, wie die Sonne langsam aufgeht – ein Träumchen. Ein weiteres Highlight war die Badewanne, die durch eine riesige Glaswand vom Schlafzimmer getrennt war.

Das Frühstücksbuffet war sehr reichhaltig und hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten. Neben vielen asiatischen Speisen gab es frisches Obst, frisch zubereitete Eier, Pfannkuchen, süße Leckereien, Joghurt, Müsli und sogar Körnerbrot!!! Also zumindest hat es ansatzweise so geschmeckt. 😉 Aber nun kommen wir zu meinem absoluten Highlight – dem Infinitypool mit traumhaften Ausblick auf den Strand und die Skyline. Mit 30m Länge perfekt, um ein paar Bahnen zu ziehen. Die Liegen und die Korbsessel laden zum Lesen, Cocktail schlürfen und Entspannen ein. Sogar ich habe es dort einen ganzen Tag ausgehalten – und das muss bei meinen Hummeln im Popo schon was heißen. 😉

Wenn man es doch schafft, sich von dem Pool aufzuraffen,  dann ist die Lagen super: Der My Khe Strand liegt direkt vor der Nase, in der Umgebung gibt es einige Bars und Restaurants und in ein paar Minuten ist man mit dem Taxi in der Innenstadt. Kurz und knapp: Für uns war die Mischung aus Entpannung und Erkunden perfekt.

Aktivitäten – meine Da Nang Tipps

Nun verrate ich Dir, was Du in der Millionenstadt erleben und entdecken kannst. Aber zuerst: Wie kommst Du am besten von A nach B? Ganz klar: Mit dem Roller! Das ist definitiv die beste, flexibelste und preisgünstigste Option. Bei Da Nang Bikes haben wir uns für ca. 6 Euro einen Roller gemietet und waren bereits beim Betreten des Verleihs sehr positiv überrascht. Alles war tip top organisiert und geordnet, die Buchung lief über ein richtiges System (und das habe ich Südostasien vorher noch nie erlebt) und die Roller waren in einem sehr guten Zustand. Als dann Nena mit 99 Luftballons aus den Lautsprechern schallte und ich meinte „Oh that‘s a german song“ ließ der Verkäufer und wissen, dass sein Chef Deutscher ist… das erklärte so Einiges 😉 Das war das erste Mal, dass sowohl die Geschwindigkeits- als auch die Tankanzeige funktioniert haben.

Da Nang Tipps #1 – Son Tra Halbinsel

Auf derHalbinsel Son Tra kannst Du die wunderschöne Lady Buddha Statue bewundern, Du hast einen traumhaften Ausblick auf Da Nang und es ist ein super Spot, um den Sonnenuntergang zu schauen. Das Ganze kostet keinen Eintritt, aber für das Parken wird eine kleine Spende erbeten. Die Strecke dorthin ist wunderschön. Fährt man weiter den Berg hinauf, gelangt man zum „Monkeyforest“ – aufgepasst, sie können zwar süß sein, aber auch ganz schön frech werden. Neben den Affen lohnt sich die Auffahrt auch wegen der traumhaften Aussicht.

da nang tipps-vietnam-reisetipps-reiseblog-Wolkenpass

Da Nang Tipps #2 – die Marmorberge erklimmen

Die Marmorberge (engl. “Marbel Mountains”) sind fünf bewaldete Berge, die ca. 10km außerhalb von Da Nang plötzlich bis zu 100m aus der Landschaft emporragen. Der vietnamesische Name lautet „Ngũ Hành Sơn“, was auf Deutsch „Berge der fünf Elemente“ bedeutet: Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde. Auf den Bergen befinden sich zahlreiche buddhistische und hinduistische Tempelanlagen und die atemberaubende Grotte „Huyen Khong“. Für viele Vietnamesen sind die Marmorberge ein bekannter Wallfahrtsort, für Touristen ist es ein abenteuerlicher Ausflug: Erkunden, Klettern und tolle Ausblicke. Das Erklimmen lohnt sich auf jeden Fall, nur ist es bei einer durchschnittlichen Temperatur von 36 Grad und feuchtwarmer Luft nicht ganz einfach. Also entweder früh morgens oder am späten Nachmittag losziehen und die Wasserflasche nicht vergessen 😉

Da Nang Tipps #3 – den tollen Ausblick vom Wolkenpass genießen

Der Hai-Van-Pass befindet sich 22km nördlich von Da Nang und ist bekannt für seine traumhafte Landschaft und spektakulären Ausblick über die Berge und das Südchinesische Meer. Der 21 Kilometer lange Wolkenpass führt über die Ausläufer des Truong-Son-Gebirges. Er bildet außerdem die (klimatische) Grenze zwischen dem Norden und dem Süden Vietnams. Am besten ist es, den Hai-Van-Pass mit dem Roller oder Motorrad zu passieren. Dies ist möglich als ein Tagesausflug von Da Nang oder als Tagestrip von Hue nach Da Nang bzw. Hoi An. Es gibt einige Reiseveranstalter, die einen Roller von Hue nach Da Nang/ Hoi An zur Verfügung stellen und das Gepäck mit dem Auto transportieren. Wir haben diesen Service bei Lam’s Travelfür 17 Euro gebucht und waren sehr zufrieden, da alles einwandfrei geklappt hat.

Ein weiteres Ausflugsziel…

Ich möchte es nicht zu den Da Nang Tipps zählen, da wir selber nicht dort waren aber es ist ein mögliches Ausflugsziel, welches sich 32km westlich der Millionenstadt befindet: die Bà Nà Hills. Mit dem Roller bist Du in 30-40 Minuten an der Station der Seilbahn, mit welcher man innerhalb von 20 Minuten auf einer 5771m langen Strecke an die Spitze gelangt. Und was erwartet einen? Neben dem riesigen Bà Nà Hills Mountain Resort befindet sich dort ein Weinkeller, ein Tempel, das French Village, künstlich angelegte Gärten, ein Freizeitpark und zahlreiche Restaurants. Im Juli dieses Jahres wurde die neue Hauptattraktion, die „Golden Brige“, eröffnet. Sie befindet sich auf 1.400 m Höhe, ist 150m lang und beeindruckt, weil die Brücke scheinbar von zwei riesigen Händen in die Luft gehalten wird. Das Ticket kostet rund 27 Euro. Ob es sich lohnt, kann ich leider nicht sagen, da wir es zeitlich nicht geschafft haben.

Aber auch die Innenstadt von Da Nag beeindruckt mit ein paar außergewöhnlichen Brücken. Unten auf dem Bild kann man die erleuchtete “Dragon-Bridge” sehen. Jeden Freitag und Samstag um 21 Uhr spuckt der Drache Feuer. Das Spektakel kannst Du Dir vom Ufer aus oder von einer der vielen Rooftop-Bars ansehen.

Hast Du noch Da Nang Tipps für mich? Ich freue mich über Kommentare!

 

PS: Das Zimmer wurde uns von dem HAIAN Beach Resort and Spa für zwei Nächte zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle nochmal vielen Dank. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Bei allen weiteren Links handelt es sich um reine Service-Links, keine Affiliates!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*