1 In Food/ Süßes

24 Days of Christmasblogging #18 Schokoladen Bärentatzen Rezept

Anlässlich des 24 Days of Christmas Blogging öffne ich heute für Euch das 18. Türchen!!! Deswegen teile ich mit Euch das Rezept für die absolut leckersten Plätzchen der Welt. Schokoladen Bärentatzen – oder wie sie bei uns heißen: Lieblingsplätzchen.

Das Leben einer Bäckerstochter…

“Papiii, wann backst du wieder Lieblingsplätzchen? ” Mit dieser Frage haben mein Bruder und ich meinen Papa seitdem wir denken können jedes Jahr Ende November angefangen zu nerven. Für die, die es nicht wissen: Mein Papi ist Bäcker und zwar mit Leib und Seele. Nicht, dass er schon den ganzen Tag auf der Arbeit mit jeglichen Backwaren zu tun hat. Im Sommer backt er am Wochenende mal eben einen frischen Kirschstreuselkuchen “Ich hatte gerade mal zwei Stunden Zeit”, bei seinem Freund im Ofen im Garten Brot und Brötchen oder zu Ostern Osterlämmer… Und an Weihnachten natürlich: Plätzchen <3 Mittlerweile sind es glaube ich zehn verschiedene Sorten und von allen nicht nur ein Blech…

.

Dafür nimmt er sich dann zwei Tage frei und belagert sowohl Omas als auch unsere zwei Öfen, die Küche, den Flur … im Hause Dung herrscht dann definitiv Ausnahmezustand! Mein Bruder und ich werden meist zum Mithelfen versklavt… nein Quatsch, macht ja Spaß 😉 Die letzten Jahre war ich allerdings in Bremen bzw. in Mexiko, weswegen meine Männer das alleine wuppen mussten – Sorry ! :* Ist die Plätzchensession fertig, werden die Leckerein dann auf unsere Keksdosensammlung aufgeteilt und währen der Adventszeit an Freude und Familie verteilt. Der größte Teil landet dennoch immer in unseren Bäuchen… Kalorien haben zu dieser Zeit im Hause Dung definitiv Hausverbot 😉

So und jetzt zu den Lieblingsplätzchen – offizieller Name: Schokoladen Bärentatzen.

Die toppen wirklich einfach alles. Auch wenn man kein Schokoladenfan ist, kann man diesen kleinen Leckerbissen einfach nicht widerstehen. Ich habe mich dieses Jahr mal selber dran getraut – es ist auf jeden Fall machbar, lassen wir das Aussehen jetzt mal außen vor…. hauptsache sie schmecken 😀

Welche Zutaten brauchst Du für die Schokoladen Bärentatzen?

100g Puderzucker

1 Päckchen Vanillzucker

200g weiche Butter

35g Kakao zum Backen

1 Pr. Salz, etwas Zitrone und Zimt

4 Eiweiß

65g Zucker

260g Mehl

70g geriebene Mandeln

etwas Backpulver

Für die Füllung: ca. 200g Marmelade (wir nehme immer Johannisbeer-Himbeer-Gelee von Oma ;))

Für den Feinschliff: 200g Kuvertüre

Und wie geht’s weiter?

Butter, Vanillzucker und Puderzucker (sieben!!!) zuerst schaumig schlagen. Kakao untersieben, etwas Zitrone, Zimt und die Prise Salz unterrühren. Das Eiweiß mit dem Zucker schaumig schlagen und unterheben. Das Mehl, die Mandeln und das Backpulver ebenfalls dazugeben. Am besten benutzt du für das Mehl ein Sieb, dann gibt es keine Klumpen 😉

rezept-plätzchen-weihnachten

Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle (am besten 6er) füllen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Anschließend bei 150°C Umluft für 7-8 Minuten kurz und kalt backen. Ganz wichtig: Hol die Plätzchen aus dem Ofen raus, wenn du sie auf dem Backblech verschieben kannst. Sie sollten innen noch ein bisschen weich sein, das muss aber so!

Wenn die Plätzchen erkaltetet sind, dreh die Hälfte um und verteile nun die Marmelade darauf. Am besten machst du das mit einem kleinen Spritzbeutel, wenn du keinen hast kannst du natürlich auch ein Messer benutzen. Wichtig ist, dass die Marmelade nicht allzu flüssig ist. Ist die Marmelade ein bisschen angezogen, verteilst du die andere Hälfte der Kekse. Jetzt hast du eine Art Keks-Sandwich!

rezept-plätzchen-weihnachten-schoko bärentatzen

Dann tauchst du die vordere Spitze der Tatze in die aufgewärmte Kouvertüre und legst das Leckerchen zurück auf das Blech. Ist die Schokolade trocken kannst du die Bärentatzen in deine Keksdose, auf deinen Keksteller und einfach direkt in deinem Bauch verschwinden lassen 😉

 

Was sind Eure Lieblingsplätzchen?

 

P.S.: Wenn Ihr meinen Papi mal in Action sehen wollt, dass schaut doch mal bei Theo’s Backstube direkt in Bonn am Friedensplatz vorbei!

plätzchen-rezept-weihnachten-theos backstube

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    steffi
    18. Dezember 2017 at 11:05

    ich liebe kokoskupeln 🙂 lg

  • Leave a Reply

    *