3 In Sevilla/ Spain/ Travel

10 Spartipps für Sevilla , meiner Perle Andalusiens

Sevilla: diese wunderschöne Stadt hat mich von meinem ersten Tag an in ihren Bann gezogen. Spätestens, als ich den Plaza de Espana betreten hatte, war es um mich geschehen: ich habe mich verliebt. Diese Stadt hat unglaublich viel zu bieten und eignet sich perfekt für einen Kurztrip an. Ab Ende Oktober 2017 fliegt Ryanair von mehreren deutschen Städten (u.A. Hamburg, Frankfurt, Köln, Berlin). Im Vergleich zu Barcelona ist Sevilla echt günstig, aber es geht noch günstiger! Nach fünf Monaten Praktikum in Sevilla würde ich von mir behaupten, dass ich die Stadt ziemlich gut kenne 😉 Um Deinen Aufenthalt ein bisschen freundlicher für dein Portemonai zu gestalten, habe ich meine 10 Spartipps für Sevilla für Dich zusammengestellt.

  1. Sonnenuntergang auf den „Las Setas“ mit gratis Getränk schauen. Sie gilt als die größte Holzkonstruktion der Welt, der eigentliche Name lautet Metropol Parasol, steht man unter ihr, sieht es aus wie Pilze (Spanisch: Setas), daher der Spitzname. Der Spaß kostet 4€ Eintritt, mit dem Aufzug geht es nach oben und von dort hat man wirklich eine atemberaubende Aussicht auf Sevilla. Und das Tüpfelchen auf den I: mit dem Ticket kann man sich an der Bar noch ein gratis Getränk genehmigen. Die schönste Zeit finde ich abends, kurz bevor die Sonne hinter den Dächern Sevillas untergeht.
  2. Schlange vermeiden beim Königspalast. Ein Besuch des Alcázar ist meiner Meinung nach ein Muss, wenn man in Sevilla ist. Wie die kleine Schwester von der Alhambra: Atemberaubende Architektur im Mudejastil, tolle Gärten. Befindet sich die spanische Königsfamilie in Sevilla, so nutzt sie den Palast als offizielle Residenz. Bei den Touristen ist der königliche Palast, in dem übrigens auch einige Folgen der Serie „Games of Thrones“ gedreht wurden, sehr beliebt. Du kannst deine Zeit definitiv besser nutzen, als mit Schlange stehen in der prallen Sonne. Das Einzige, was Du dafür tun musst ist, Dir vorher online dein Ticket zu reservieren und damit einfach an der Schlange vorbei zu gehen. Kostet 1€ mehr aber lohnt sich auf jeden Fall (Studenten 2,50€, Erwachsene 9,50€). Willst Du gar kein Geld ausgeben, kannst Du eine Stunde vor Schließung umsonst hinein, hierfür kannst Du allerdings keine Tickets reservieren.
  3. Gratis Besichtigung der Kirche San Salvador Kirche + kein Anstehen bei der Kathedrale. Wie denn das? Ganz einfach: mit dem Kombi-Ticket. Dieses erhältst Du in der Kirche El Salvador, welche sich 5 Minuten von der Kathedrale entfernt befindet. Das Kombiticket kostet genauso viel, wie der Eintritt für die Kathedrale, der Vorteil: Du kannst Dir damit zusätzlich die wunderschöne Kirche anschauen und danach mit Deinem Ticket anstatt zum normalen Eingang, zum Gruppeneingang gehen, wo fast nie eine Schlange ist.
  4. Kostenlos Flamencoshow anschauen. Flamenco gehört zu Andalusien, wie das Kölsch nach Köln. An vielen Ständen in der Stadt werden zahlreiche Flamenco Shows zu teilweise hohen Preisen angeboten. Eine viel authentischere Show, ohne viel Schnick Schnack und ganz wichtig – ohne Eintritt, kannst du Dir jeden Abend am 20.00 Uhr in der „Carboneria“ anschauen. Mitten im Barrio Santa Cruz liegt diese etwas versteckte Bar, ihr zahlt nur für das, was ihr esst oder trinkt.
  5. Kostenlose Führung in der Real Fábrica de Tabacos. Dieses riesige Gebäude ist heute das Rektorat der Uni, bis 1950 war dies die Tabak Fabrik von Sevilla. Unter der Woche kannst Du tagsüber in das Gebäude hineingehen und es Dir anschauen. Möchtest du etwas mehr über die Zeiten der Tabak Fabrik und die Geschichte der Uni lernen, so kannst du dort von Montag bis Freitag um 11 Uhr eine kostenlose Führung machen (abwechselnd auf Englisch und Spanisch). Hiermit gelangst in einige Teile, die sonst nicht zugänglich sind und lernst interessante Dinge über die damaligen Abläufe in der Fabrik.
  6. Kostenlose Stadtführung. Jeden Morgen um 11 Uhr starten die Führungen von Pancho Tours vom Brunnen an der Kathedrale auf verschiedenen Sprachen. Das Ganze dauert ca. 2,5 Stunden, am Ende bezahlt man dem Guide das, was man angemessen findet. Eine tolle Möglichkeit, um zunächst einen Überblick zu bekommen, ein bisschen über die Geschichte lernen und den ein oder anderen Tipp zu erhaschen.
  7. Kostenlose Besichtigung des Torro de Oro. Dieser 12-eckige Wachturm aus dem 12. Jahrhundert befindet sich direkt am Ufer des Flusses. Nach Rückeroberung Sevillas 1248 durch Ferdinand III. wurde der „goldene Turm“ zunächst als Kapelle, anschließend als Gefängnis benutzt, seit rund 50 Jahren befindet sich dort das Schifffahrtsmuseum. Der Eintritt beträgt 3€, montags ist er gratis. Auch, wenn Du nicht viel Interesse an dem Museum hast, lohnt sich der Besuch: von der Aussichtsplattform hast Du einen tollen Ausblick auf die Stadt.reiseblog-sevilla-tipps-spartipps sevilla-spartipps-andalusien-spanien-blog
  8. Blick ins Hotel Alfonso XIII werfen. Dieses prächtige Hotel wurde 1920 für die Gäste der Expo erbaut und war zu dieser Zeit das luxuriöseste Hotel Europas. Nicht nur von außen ist das Gebäude wunderschön. Keine Sorge, um das Innere zu bewundern, musst Du kein Hotelgast sein. Du kannst einfach hineinspazieren und dich ein bisschen umsehen. Besonders empfehlen ist es dennoch, sich einen leckeren Kaffee im Innenhof oder auf der lauschigen Terrasse einzunehmen.
  9. Gratis Besuch im Casa de Pilatos. Dieser Stadtpalast stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert und ein wunderschöner Ort. Jeden Montag ist der Eintritt von 15-19.00 Uhr gratis.
  10. Montags und mittwochs essen bei 100 Montaditos. Dies ist aktuell die zweitgrößte Restaurant-Kette Spaniens, ein Montadito ist ein kleines belegtes Brötchen. Hier gibt es neben anderen spanischen Snacks auch alkoholische Getränke wie z.B. Bier, Tinto de Verano, Wein etc. Jeden Mittwoch und Sonntag kostet alles nur 1€.

 

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Julie
    31. Oktober 2017 at 22:02

    Sehr schöne Fotos! Deine Tips sind auch sehr gut und ich denke auch sehr wertvoll! Ich denke ich würde auch gerne mal nach Sevilla!
    Liebe Grüße,
    Julie
    https://juliesdresscode.de

  • Reply
    Isabell
    16. November 2017 at 10:29

    Sehr gute Auflistung mit ganz tollen Tipps. Da werde ich bei meiner nächsten Reise ganz sicher auf einiges achten.

  • Reply
    Málaga Tipps – spanische Vibes an der Costa del Sol
    22. November 2017 at 14:45

    […] mal eine Auszeit brauchst, geht’s ab an den Strand. Ich war während meines Auslandspraktikums in Sevilla mehrmals in Málaga und habe tolle Málaga Tipps für euch am Start! Vamos […]

  • Leave a Reply

    *